Aktuelle Aktionen

Vorstellung

Servus miteinander,

mein Name ist Julia Ehrensberger und ich bin seit Anfang September 2023 Gemeindliche Jugendpflegerin im Kreisjugendring Neumarkt. Zuständig bin ich für die Gemeinde Sengenthal und die Stadt Berching freue mich auf die kommende Zeit. Ich bin sehr gespannt darauf, die Kinder und Jugendlichen sowie viele Ehrenamtliche und Vereinsvertreter kennenzulernen und freue mich darauf, euch zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass wir die Herausforderungen der Zukunft zusammen meistern und viel voneinander lernen können. Scheut euch nicht, mir zu schreiben, mich anzurufen oder persönlich vorbeizukommen.

Kurz ein paar Infos zu mir: Ich komme aus Allersberg und arbeitete bisher in der offenen Kinder- und Jugendarbeit. In der Vergangenheit engagierte ich mich in unterschiedlichen Ehrenämtern, beispielsweise der evangelischen Jugend oder als Wahlhelferin. In meiner Freizeit liebe ich es, mit meinem Hund durch die Wälder zu streifen oder mich um meinen Indoor-Jungle zu kümmern.

Aufgaben

• Ein sinnvolles Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche schaffen

• Das gemeindliche Ferienprogramms mit neuen und alten Ideen befüllen

• Kooperation mit Vereinen, Schulen, KiTas und Krippen für eine bedarfsorientierte Förderung von Kindern und Jugendlichen

• Beratungsstelle für Jugendliche, Ehrenamtliche und Vereine in rechtlichen und pädagogischen Angelegenheiten

• Stärkung und Unterstützung der Vereine und Verbände

• Aufsuchende Arbeit

• Erstellung und Verwirklichung eines Lokalen Kinder- und Jugendplans

 

Lokaler Kinder und Jugendplan

Am 15.03.2024 fand das erste Jugendforum seit Jahren im Sengenthaler Gemeindesaal statt. Von den persönlich per Brief eingeladenen 284 Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren kamen an diesem Abend 57 Jugendliche, die ihre Meinung einbringen und mitbestimmen wollten. So wurden in 90 Minuten folgende Workshops bearbeitet:

  • Was würde ich als Erstes tun, wenn ich Bürgermeister*in wäre?
  • Vereine/Ehrenamt und Schule/Ausbildung
  • Ferienprogramm und Freizeit
  • Treffpunkte indoor und outdoor

Von einem eigenen Pumptrack über Mithilfe in der Bücherei, bis hin zur Ausflügen war alles mit dabei. Besonders bemerkenswert waren Wünsche, die das Allgemeinwohl betreffen. So wurden sich mehr Bänke zum Ruhen, mehr Blumen und Grünflächen oder ein Spiegel in einer schwer einsehbaren Ausfahrt gewünscht. Damit diese tollen Ideen nicht in der Schublade verstauben, setzten sich wenige Wochen danach viele Vereine mit der Jugendpflegerin zusammen, um zu überlegen, wer welches Projekt wie umsetzen kann. Dabei ist hervorzuheben, dass unsere Vereine bereits einiges an Jugendarbeit leiten… und das alles ehrenamtlich! Im Mai werden die Ergebnisse dann dem Gemeinderat vorgestellt und ein lokaler Kinder- und Jugendplan beschlossen. Dieser gilt als Kompass für die Jugendarbeit in den kommenden Jahren in Sengenthal.

Besonderer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern bedanken, die dabei unterstützt haben, den Abend so gelungen zu gestalten.

Zur Begrüßung gab es ein Quiz, wobei mit Kärtchen abgestimmt wurde